Sonntag, 9. Juli 2017

Leserückblick 2. Quartal 2017

Überblick in Zahlen

Zeitraum: 01.04.2017 bis 30.06.2017

fertig gelesene Bücher: 8
gelesenen Seiten: 3128
Genre: Psychothriller (0), Thriller (5), Krimi (0), Lernkrimi (0), non-fiction (0), Roman (2), erotischer Roman (0), Erzählung (1)
Sprache: deutsch (8), spanisch (0), englisch (1)
Format: gebunden (1), broschiert (2), Taschenbuch (5)

neu angeschaffte Bücher: 11, gekauft (6), als Geschenk (4), Rezensionsexemplare (1)
SuB Veränderung zum 1. Quartal: -3 (jetzt 29)


TOPS & FLOPS
Tops



John Streleky "Das Café am Rande der Welt"
(Cover: © DTV)
Dieses Buch hatte ich mehrfach in der Hand, bevor ich es einmal spontan in einer Buchhandlung am Bahnhof gekauft und auch direkt gelesen habe. Es ist eine Erzählung, die an keinem bestimmten Ort unserer Erde, sondern in einem Café mitten im Nichts spielt. Ein vielbeschäftigter Mann verfährt sich auf dem Weg heraus aus einem Stau und landet in diesem Café, indem ihm auf der Speisekarte drei Fragen zum Sinn des Lebens gestellt werden. 
Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, da es auf wenigen Seiten wirklich wichtige Aspekte anspricht und einen selber zum Nachdenken bringt. Es ist definitiv ein Buch, das man zum richtigen Zeitpunkt des eigenen Lebens lesen muss, um es in seinem Ganzen genießen und verstehen zu können. Aber dann lohnt es sich. (5 Sterne)

Kathy Reichs "Knochenlese"
(Cover: © Heyne / RandomHouse)
Dieses Buch ist das 5. in der Reihe um Tempe Brennan und hat mir bisher von allen am besten gefallen. Es spielt in Guatemala und beschäftigt sich mit den Massenmorden und Massengräbern dort vor Ort. Auch wird klar, dass Menschen, die sich in Regierungsangelegenheiten mischen, nicht willkommen sind. Die gesamte Geschichte hat diesen gewissen Hauch von wahren Begebenheiten, die sie alles in allem sehr glaubwürdig und spannend zugleich machen. Auch hat mich die gut dargestellte Situation der Überlebenden aus dem Dorf sehr berührt.(5 Sterne)



Flops

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Mit-Haut-und-Haar/Kathy-Reichs/Heyne/e397811.rhd
         
Kathy Reichs "Mit Haut und Haar"
(Cover: © Heyne / RandomHouse)
So kann es gehen, ein Buch ist spitze und das nächste eher weniger. Der 6. Band der Reihe um Tempe Brennan konnte mich nicht wirklich überzeugen. Eigentlich dreht sich alles darum, dass sie in den Urlaub fahren möchte und dann doch nicht kann, weil ein Leichenfund dazwischen kommt. Das Buch verläuft dann mit genau so viel Enthusiasmus wie man sich vorstellen kann, wenn der Hauptcharakter lieber im Urlaub wäre. Die Stimmung hat unheimlich auf mich abgefärbt - dafür könnte man die Autorin vielleicht sogar loben - aber es war alles so klar, so 08/15, nichts Besonderes, keine Überraschungen, es dümpelte so vor sich hin. Das Spannendste war noch der Anfang, da ich wissen wollte, mit welchem der zwei Männer, die es am Ende des 5. Bandes in ihrem Leben gab, sie in Urlaub fahren würde... Traurig für einen Thriller. Ich hoffe, Band 7 wird wieder besser. (2,5 Sterne)

Philipp Kerr "Die Hand Gottes"
(Cover: © Klett - Cotta)
Der zweite Band der Reihe um den Trainer und Hobbyermittler Scot Manson. Den ersten Band hatte ich letztes Jahr während der EM gelesen und ihn sehr gemocht. Daher waren die Erwartungen an dieses Buch sehr hoch und ich wurde leider enttäuscht. Zwar gefiel mir der Charakter weiterhin und auch die Mischung aus reel existierenden Namen und Vereinen mit fiktiven Situationen und Charakteren, aber das Setting des Buches in Griechenland mit den ganzen politischen Gegebenheiten dort und dem Hass seitens der Fans und Verantwortlichen hat mir beim Lesen nicht gefallen. Auch das Ende ist eher so na ja, es passt zum Geschehen, wirft aber ein trauriges Licht auf den Profifußball. (2,5 Sterne)

Rangliste 2. Quartal 
  1. John Strelecky "Das Café am Rande der Welt" (5 Sterne)
  2. Kathy Reichs "Knochenlese" (5 Sterne)
  3. Robert Wilson "Das verdeckte Gesicht" (4 Sterne)
  4. Kathy Reichs "Durch Mark und Bein" (4 Sterne)
  5. Candice Fox "Hades" (3,5 Sterne)
  6. Gail Honeyman "Ich, Eleanor Oliphant" (3,5 Sterne)
  7. Kathy Reichs "Mit Haut und Haar" (2,5 Sterne)
  8. Philip Kerr "Die Hand Gottes" (2,5 Sterne) 
 Rangliste Gesamt
  1. Sebastian Fitzek "Das Paket" (5 Sterne) [Rezension]
  2. John Strelecky "Das Café am Rande der Welt" (5 Sterne)
  3. Kathy Reichs "Knochenlese" (5 Sterne)
  4. Mechthild Borrmann "Trümmerkind" (5 Sterne)
  5. Ursula Poznanski "Schatten" (4,5 Sterne) [Rezension]
  6. Mary Higgins Clark "Flieh in die dunkle Nacht" (4 Sterne) [Rezension]
  7. Robert Wilson "Das verdeckte Gesicht" (4 Sterne)
  8. Charity Parkerson "Collide" (4 Sterne)
  9. Shari Lapena "The couple next door" (4 Sterne) [Rezension]
  10. Fabian Sixtus Körner "Journey Man" (4 Sterne)
  11. Kathy Reichs "Durch Mark und Bein" (4 Sterne) 
  12. Candice Fox "Hades" (3,5 Sterne)
  13. Gail Honeyman "Ich, Eleanor Oliphant" (3,5 Sterne) [Rezension folgt]
  14. Kathy Reichs "Knochenarbeit" (3,5 Sterne)
  15. Kathy Reichs "Lasst Knochen sprechen" (3 Sterne)
  16. Elena Borges "El Rioja negro" (3 Sterne)
  17. Erik Axl Sund "Krähenmädchen" (3 Sterne) 
  18. Kathy Reichs "Mit Haut und Haar" (2,5 Sterne)
  19. Philip Kerr "Die Hand Gottes" (2,5 Sterne)
  20. Jutta Maria Herrmann "Hotline" (2 Sterne)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen