Samstag, 11. Juni 2016

Reisetagebuch Lissabon

Was lange wird, wird gut... xD Mal wieder eine Vorstellung eines Reisetagebuchs von mir. Es ist ja nicht so, als ob ich seit ich euch das letzte Mal eins gezeig habe, ganz viele hergestellt hätte und nur zu faul gewesen bin, sie hier zu zeigen. Ne, leider nicht. Dieses hier ist leider erst das nächste, das fertig geworden ist. Gut, es ist seit knapp einem Monat fertig, aber eben nicht früher... Geplant war, dass es in der ersten Januarwoche fertig wird, aber da hat mir das Leben einen dicken, fetten Strich durch die Rechnung gemacht, der sich über gut zwei Monate zog, in denen ich einfach überhaupt keine gute Laune und somit auch überhaupt keine Lust hatte irgendein Memorybook fertig zu machen... Ich weiß nicht wie es euch da geht, aber ich brauche abgesehen von Zeit und Motivation auch einen Grundstock an guter Laune, um mich an Erinnerungsbücher irgendeiner Art zu setzen, sonst wird das eh nix. Dieses Buch ist nun aber doch schon seit April fertig, ich war aber zu faul zu posten... ja ja...

So, in Lissabon war ich vor Ostern 2015... ich hänge also ein Jahr hinterher... und habe auch noch ein Buch für einen Urlaub in 2014 hier liegen, aber das wird wohl tatsächlich erst geschehen, wenn ich aktuell alles fertig habe, ob das jemals passieren wird? Mal sehen...

Aber ich muss zugeben, dass ich nun bei meinem dritten Reisetagebuch meinen Weg gefunden haben. Es gefällt mir mit Abstand am besten. Es ist immer noch umfangreich und hat viele Kleinigkeiten, aber es ist einheitlich und ruhig. Wie ich das für mich geschafft habe? So:
Ich habe mir auch schon beim letzten Album (Barcelona 2014) zwei Farben ausgesucht, die im Album bei den Papieren dominieren sollen. Dabei orientiere ich mich meistens an den Farben der Flagge - entweder des Landes, der Region oder der Stadt, je nachdem was mir gefällt. Bei Barcelona war es gelb/rot für die Region Katalonien, in diesem hier waren es rot/grün im Sinne der portugiesischen Flagge. 
Außerdem habe ich in diesem Album zum ersten Mal darauf geachtet, dass zwei nebeneinander liegende Seiten aus demselben Papier sind, klar geht das nur jede zweite Seite, denn die dazwischen sind dann unterschiedlich, aber auch da habe ich darauf geachtet, dass das Muster ähnlich ist. So habe ich, für mich, viel mehr ruhe ins Buch gebracht und es gefällt mir viel besser, als die Alben davor. 

Nun aber zu den Bildern! :D 

Für das Jahr 2015 habe ich mich für einen creme-farbigen Buchrücken und ein Cover mit Schrift entschieden. Den Ortsnamen habe ich wieder in der Landessprache drucken lassen, genauso wie die Namen der anderen Städte, die wir hauptsächlich durchreist haben. An den meisten Tagen, an denen wir nicht in Lissabon waren, haben wir mehr als nur eine Stadt besucht, aber ich habe mich bei den Trennseiten immer für den Namen der Stadt entschieden, von der ich am meisten Aufnahmen gemacht habe. Da wir erst in Lissabon, dann drei Tage mit Bus und Auto unterwegs waren und dann noch einmal ein paar Tage in Lissabon verbracht haben, findet sich zu Beginn sowie am Ende ein Tab "Lisboa".



Die Innenseite des Buchdeckels versuche ich auch immer zu gestalten. Dafür - und für andere Seiten, bringe ich mir gerne Postkarten mit oder fotografieren Flaggen. Ich habe eh ein Faible für Karten sowie Flaggen, von daher ist das nicht allzu schwer daran zu denken. Die Schrift habe ich mir in meinem lokalen Scrapbooklädchen gekauft. Sie ist aus Pappe und ich habe sie mit Stempelkissen in den Farben der portugiesischen Flagge betupft. Die Innenseite des Buchrückens ist - wie fast immer - mit den Rückflugtickets beklebt.


Bevor die Seiten der Reise beginnen, befindet sich eine Seite mit den Flugtickets und anderen Dingen vom Flug. Kofferaufkleber, Fotos vom Flughafen, etc. So beginne ich eigentlich immer, da ich auch die Flugtickets und solche gerne aufbewahre und verewigen möchte. KLM als Airline kann ich übrigens total empfehlen. Nur mal so am Rande. :) Die sind super. Ich bin schon öfter mit denen geflogen und war immer begeistert.




Die Trennseiten habe ich verschieden gestaltet. Mal eine Postkarte (links), mal ein bisschen Text wo wir an diesem Tag waren mit Stempel und Foto (oben rechts), mal mit Project Life Karten, buntem Papier und den Busfahrkarten (rechts).

 


 
Die Innenseiten, also die eigentlichen Reisedokumentation, habe ich ja oben schon ein wenig beschrieben: Landesfarbe und möglichst gleiche oder ähnliche Papiere nebeneinander. Zudem habe ich mal am PC erstellte Collagen eingeklebt, mal einzelne Fotos und das ganze dann mit kleinen Textfeldern, größeren Project Life Karten mit notiertem Text oder Stempeln, Stickern und anderne Papierelementen beklebt. Mehr Eindrücke:

 (dieses hier ist sehr blurry, ich weiß gar nicht was da passiert ist... O.o)

 Dieses mal habe ich auch ein paar Folien für Fotos eingeheftet. Das mache ich selten, aber wenn es viele Fotos von einem Ereignis/Ort gibt, dann bietet es sich doch an.


 Diese Karte unten kann man aufklappen und dahinter befindet sich dann der Text. Aber auch der Text auf der Vorderseite der Karte passt super. :)


  
Da in diesem Album noch etwas Platz geblieben ist, wobei wir eine Woche dort waren und ich doch viele Fotos entwickelt habe, konnte ich noch diverse Flyer und Heftchen einheften. Mal einfach gelocht, mal in Hüllen:

 
  
















So, das war es mit dem Lissabon Album. :) Ich hoffe, es hat euch gefallen und wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, dann immer in die Kommentare mit ihnen. :) 

Reisetagebücher, die ich noch machen muss sind: Neapel 2014, USA 2015 und Málaga 2016. Und in wenigen Wochen geht es nach New York... oh je, ich hängen gewaltig. O.o 

Kaufen könnt ihr diese hübschen Bücher übrigens bei Bina im paper party Shop

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen