Samstag, 15. August 2015

Reisetagebuch Barcelona

Zu Pfingsten 2014 war ich mit Freunden für ein verlängertes Wochenende in Barcelona. Alles in allem waren es drei volle Tage plus eben Anreise und Abreise. Lange Zeit lagen die Erinnerungen mal wieder nur so hier rum, nahmen irgendwann schon Form eines Büchleins an... um dann ein paar Monate später doch nochmal umgeplant zu werden. Und nun ist es dann tatsächlich wieder ein Reisetagebuch mit Hilfe der Erinnerungsbücher von ja-sagerin geworden. Ihre Bücher könnt ihr HIER bei Dawanda bestellen. Es lohnt sich. *cough*ich habe mittlerweile zwei fertige Reisetagebücher, zwei leere, die noch gefüllt werden müssen, ein drittes bestellt und ein Erinnerungsbuch für 2015 in Arbeit*cough* Nein, ich kriege keinen Rabatt, weil ich sie hier verlinke, ich finde die Bücher einfach so toll, dass sie jeder kennen sollte!

Nun aber zu meinem Reisetagebuch. Dieses mal habe ich die Standardbindung gewählt und wieder das Cover der Weltkarte mit einem hellblauen Buchrücken, wie bereits bei meinem Mexiko-Tagebuch. Ich habe mir vorgenommen, dass jedes Jahr dasselbe Cover (insofern möglich) und denselben Buchrücken erhalten soll. Dann sieht es im Regal hübsch aus. :D

Dieses Buch hat nur drei Registerkarten "Tag1", "Tag2", "Tag3".




[links] Den Einband habe ich vorne als auch hinten (kein Foto) mit Bustickets zum Flughaven, Flugtickets oder Rechnungen von Snacks am Flughaven beklebt. Auf der ersten Seite des Einbands ist auch diese Postkarte im Polaroid Look, die eigentlich das Deckblatt meines früheren Plans für ein Reisetagebuch werden sollte.

[rechts]
Jede Registerkarte habe ich natürlich auch von vorne und hinten beklebt. Auf "Tag 1" klebt das Flugticket, eine kleine Notiz aus der Erfahrung am Flughafen... etwas Washi-Tape zum Aufhübschen und ein tag, den ich irgendwo ausgedruckt habe, auf Scrapbooking-Papier geklebt (somit ist er auch hinten hübsch und gleichzeitig stabil) und mit einem Bändchen versehen.



Im Inneren sind die Seiten SEHR verschieden gestaltet, wobei ich mich im Großen und Ganzen bei diesem Buch auf die Farben gelb/rot festgelegt habe. Manchmal ist eine andere Farbe dabei, wenn sie die Rückseite eines Scrapbooking-Papiers war, aber es dominieren gelb/rot - auch die Farben Kataloniens.

[links] Eine Collage, die ich mit Picasa erstellt habe, plus ein kleines Schildchen, das ich ausgedruckt habe. Aufgeklebt auf Scrapbooking Papier.

[rechts] Zwei Fotos,eins etwas kleiner als das andere plus ein Post-It, das ich direkt nach der Reise geschrieben habe mit dem Erlebnis an dieser Stelle. Da das kleinere Foto ein Zoom auf die Statue ist, habe ich einen Pfeil aus Kunststoff hinzugefügt.



Generell habe ich das Papier auf DIN A5 Größe zugeschnitten, aber manchmal auch kleineres Papier oder nur Streifen verwendet.

[links] Papier im Format 6x6". Oben links schaut etwas heraus, das ist eine Scrapbooking Karte im Format 3x4", die ich auf der Vorderseite verwendet habe. Die kleinen Fotos hier zeigen auch einfach verschiedene Eindrücke, die sonst nirgendwohin gepasst haben, aber die ich trotzdem aufnehmen wollte. Ohne Kommentar, sprechen für sich.

[rechts] Hier seht ihr eins der farblichen Ausnahmen, ich finds trotzdem hübsch. Eine Rechnung der Bar habe ich dazugetackert und rechts auf dem Foto seht ihr wie ich eine 3x4" Karte festhalte, auf die ich etwas über die Bar geschrieben habe. Auf die Rückseite der Karte habe ich eine Fahrkarte mit der Seilbahn zu unserem nächsten Ziel geklebt. Und ihr seht auch eine Eintrittskarte, die einfach zwischengeheftet ist.



Hier seht ihr auch eine 3x4" Karte auf die ich vorne eine Serviette einer Snackbar geklebt habe, da ich dort das Essen nicht fotografiert habe, es aber soooo lecker war, das ich unbedingt irgendeine Erinnerung integrieren wollte. Auf der Rückseite der Karte habe ich eine Mini-Notiz hinterlassen, damit ich auch in ein paar Jahren noch weiß, was ich dort gegessen habe.



[links] Wieder eine Registerkarte. Aufgeklebt habe ich ein kleines Briefchen, dass mir meine Freundin hinterlassen hat und das ich morgens gefunden habe, eine Karte mit dem Wort "today" zum Aufhübschen und angebunden einen, ziemlich dicken Bierdeckel, aber er zeigt ein Bier, das ich dort getrunken habe, von dem ich kein Foto habe, aber es sehr lecker geschmeckt hat!

[rechts] Oft habe ich auch ganz schlichtes, gelbes Papier verwendet, kein fancy Scrapbooking-Papier - auch da das sonst auf Dauer sehr teuer werden würde, wenn ich bei dickeren Büchern nur diese Art Papier nehmen würde. Manchmal passt auch einfach was einfaches, schlichtes, einfarbiges besser. Hier habe ich ein Foto eingeklebt, das ich total schön finde und ein "snap" - Cutout drüber, damit der Focus noch etwas mehr auf mir liegt, einfach weil ichs dunkel aber hübsch finde. Gut gefällt mir, dass man trotzdm noch die Wasserspiele sehen kann. Unten noch ein Kärtchen um was es sich handelt und ein etwas dickerer Herz-Sticker. Wie man bei genauerem Hinsehen auch erkennen kann, ist es eine gefaltete DIN A4 Seite, sodass man das Ganze aufklappen kann und dort noch mehr Fotos von diesem Event findet.


Das wars vom Reisetagebuch Barcelona 2014. Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Ideen für eure eigenen Reisetagebücher geben oder euch einfach nur etwas Hübsches zeigen. Ich weiß, dass viele da draußen super aufwendige Scrapbooker sind und das alles viel hübscher aussieht als hier, aber ich bin trotzdem stolz auf mein Werk und es gefällt mir richtig gut. :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen