Dienstag, 29. Dezember 2015

Buchrezension: "Türchen, Tod und Tannenbaum - 24 Weihnachtskrimis von Ostfriesland bis Südtirol"

Heute stelle ich euch mein erstes Buch dieser Art vor: eine Art Lese-Adventskalender mit 24 Kurzgeschichten:

 "Türchen, Tod und Tannenbaum - 24 Weihnachtskrimis von Ostfriesland bis Südtirol"
http://www.droemer-knaur.de/buch/8572048/tuerchen-tod-und-tannenbaum#

 (© Droemer-Knaur.)


Zu den Autoren: 
In diesem Buch versammeln sich 24 verschiedene, deutschsprachige Autoren, die jeweils eine Kurzgeschichte beitragen. Unter anderem sind Autoren wie Friedrich Ani, Daniel Holbe und Veit Etzold vertreten.
 
Zum Cover:
Das Cover ist hauptsächlich in schwarz-weiß-rot gehalten, benennt keinen Autor, sondern nur den Titel und den Hinweis, dass es sich um 24 Krimis handelt, also eine Sammlung an Kurzgeschichten. Abgebildet ist eine Weihnachtskugel, die aus kleinen Totenköpfen besteht. Alles in allem ein zu Weihnachten passendes Titelbild.

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Buchrezension: Karin Slaughter "Cop Town - Stadt der Angst"

[Werbung, kostenloses Rezensionsexemplar]

Heute geht es um einen Einzelband der bekannten Autorin Karin Slaughter. Das Buch wurde mir als kostenloses Rezensionsexemplar vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt.

Karin Slaughter "Cop Town - Stadt der Angst"

http://www.randomhouse.de/Paperback/Cop-Town-Stadt-der-Angst-Thriller/Karin-Slaughter/e475886.rhd

 (© Blanvalet, Verlagsgruppe Randomhouse.)


Zur Autorin: 
Karin Slaughter ist eine amerikanische Autorin, die 2003 ihren ersten Thriller, den ersten Band der Reihe um Sara Linton & Co., veröffentlicht hat und seitdem sehr erfolgreich Thriller schreibt. Mittlerweile wurden ihre Werke in 32 Sprachen übersetzt. (Quelle: Buch)
 
Zum Cover:
Das Cover zeigt eine Nahaufnahme eines jungen Frauengesichtes, der Rest des Covers ist schwarz gehalten. Im oberen Drittel erscheint der Name der Autorin in dunkelblau, wodurch er nicht direkt ins Auge fällt und die Aufmerksamkeit eher auf den in weißen Buchstaben gedruckten Titel wirft. Alles in allem ein eher unscheinbares Cover.

Sonntag, 29. November 2015

Buchrezension: Martin Krist "Drecksspiel"

Auf dem Blog war es im November eher still, woran das lag, tja... gute Frage, aber irgendwie stand alles und nichts and und die Zeit ist so schnell vergangen. Heute noch flott eine Buchrezension im November bevor dann der noch vollere Dezember anfängt. 

Martin Krist "Drecksspiel"


 (© Ullstein. )

Zum Autor: 
"Martin Krist" ist das Pseudonym des Autors Marcel Feige, der als leitender Redakteur bei verschiedenen Zeitschriften gearbetiet hat und bereits mehrere Bücher herausgebracht hat. (Quelle: Buch)
 
Zum Cover:
Das Cover würde ich auf den ersten Blick als "anders" beschreiben. Es ist eben nicht einheitlich schwarz, weiß oder rot bzw. eine Kombination dieser Farben, wie man sie häufig bei Thrillern findet. Es ist eher bunt, die Farben sind kräftig und durch die leicht glänzende Oberfläche des Covers springen sie einen regelrecht an. Es ist ein Cover, das im Buchladen durchaus meine Aufmerksamkeit erregen würde. Gekauft habe ich es jedoch aufgrund von anderen Rezensionen, nicht wegen des ansprechenden Covers. Desweiteren zeigt es eine verschlossene Tür, Bodendielen und einen aufgerollten Teppich in der oberen Hälfte. Alles in allem ein gelungenes Cover, das Interesse weckt.

Freitag, 13. November 2015

Freitags-Füller am 13.11.2015

Freitag, der 13.! Ich hoffe, ihr seid nicht allzu abergläubisch und kommt gut durch den Tag!

Wie man lesen bzw. nicht lesen konnte, habe ich es weiterhin nicht geschafft, die zwei Blogbeiträge zu schreiben, die noch ausstehen. Ich kanns kaum glauben, dass es wieder Freitag ist! Gesundheitlich ging es mir diese Woche nicht besonders, sodass eh vieles liegen geblieben ist. Heute habe ich aber das Gefühl, dass es langsam bergauf geht.

Der Freitags-Füller von scrap-impulse:

1.    Mit Krankheiten bin ich überfordert, denn dafür reicht meine Geduld nicht aus.
2.   Meine Nägel gefallen mir besser mit einem schönen Lack drauf.
3.   In sechs Wochen ist Heiligabend bereits rum! Oh man.... und ich freu mich so auf die Weihnachtszeit.
4.    Ich liebe Adventskalender.
5.   Orangen gehören zu Winterabenden bei meinen Eltern dazu.
6.   Ich kenne kaum alle Nachbarn bei uns im Haus.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Rockkonzert eines Freundes, morgen habe ich Rudi Rockt geplant und Sonntag möchte ich einfach mal nix tun bzw. endlich wieder ins Fitnessstudio!

Habt ihr schonmal bei Rudi Rockt mitgemacht? Wisst ihr was das ist? Gibt es das bei euch in der Stadt? Ich finde es super! 

Freitag, 6. November 2015

Freitags-Füller 06.11.2015

So, da ich heute - oder sogar das ganze WE - nicht so mega viel Zeit habe, um die Beiträge zu schreiben, die eigentlich ausstehen "Aufgebraucht Oktober" und die Buchrezension zu Martin Krists "Drecksspiel", gibt es heute  nach langer, langer Zeit mal wieder einen Freitags-Füller. Wer auch mitmachen möchte, findet den Rohling bei scrap-impulse auf dem Blog.

1.    An der Spitze von meinem Weihnachtsbaum, muss unbedingt etwas sein.

2.   New York soll ja spektakulär sein. 

3.  Urlaubspläne für 2016 habe ich wohl schon mehr gemacht, als ich zeitlich und finanziell umsetzen kann: Lissabon, New York, Kuba, London, Madrid, Berlin.

4.    Das ein Tag nur 24 Stunden hat und man nicht mal flexibel ein paar Stunden aufstocken kann, diesen Umstand prangere ich an!

5.   In der Vergangenheit war ich nicht so glücklich wie jetzt.

6.   Vollkorn Urtyp von Harry ist mein Lieblingsbrot.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf zwei gute Freunde, die ich schon seit 23 Jahren kenne und die mich besuchen kommen, morgen habe ich noch nichts sicher geplant und Sonntag möchte ich mit einer Freundin zu Starbucks!
PS: Ich hoffe, so so so sehr, dass ich dieses Wochenende dazu kommen a) das Dezember Daily 2014 (ja, vom Vorjahr) zu beginnen, damit ich es noch vor Dezember 2015 fertig bekommenund b) auch schon die erste Seite, optimaler Weise mehr als eine, im Lissabon Reisetagebuch zusammenstellen kann. Ganz vielleicht auch noch oder statt dessen die Fotocollagen vom Oktober erstellen, damit auch Oktober im Memrybook demnächst fertig ist. Also eigentlich viel vor bei wenig vorhandener Zeit, wodurch ich wieder auf Punkt 4 im Freitagsfüller zurück komme...
Ich drück euch!

Sonntag, 1. November 2015

Buchrezension: Renée Knight "Deadline"

[Werbung, kostenloses Rezensionsexemplar]

Das heutige Buch habe ich vom Bloggerportal zur Rezension zur Verfügung gestellt bekommen. Dankeschön!

Renée Knight "Deadline"
http://www.randomhouse.de/Paperback/Deadline-Psychologischer-Spannungsroman/Renee-Knight/e473060.rhd
 (© Goldmann / Verlagsgruppe RandomHouse)

Zur Autorin:
Die Autorin hat vor dem Schreiben dieses, ihres ersten Buches, Dokumentationen für die BBC produziert. Sie absolvierte den Schreibkurs der Faber Academy und veröffentlichte nun diesen psychologischen Spannungsroman. (Quelle: Buch)
 
Zum Cover:
Das Cover besteht hauptsächlich aus dem Titel des Buches, sowie zwei kleinen Figuren am oberen Ende, welche jedoch nur als schwarze Wesen dargestellt sind. Mutter und Kind. Der Titel scheint in Sand gemalt worden zu sein, jedoch fehlen sommerliche Farben. Es ist komplett schwarz/weiß, bis auf den Namen der Autorin sowie das Genre, welche in rot hinzukommen. Das Cover, obwohl es ene raue Oberfläche hat und somit, insofern man es in die Hand nimmt, interessant wirkt, hätte so wie es ist, meine Aufmerksamkeit nicht erregt. In diesem Fall war es eher der Klappentext, derr mein Interesse geweckt hat.

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Buchrezension: Robert Wilson "Andalusisches Requiem"

Heute geht es um einen Thriller, der in der spanischen Stadt Sevilla spielt. Mal ein anderer Schauplatz als Deutschland oder die USA. Außerdem jetzt NEU: Ein "Sterne" bzw. "Bücher" - Rating am Ende des Beitrags, damit ihr direkt schnell sehen könnt, wie gut das Buch bei mir abgeschnitten hat. (Dies werde ich auch für ältere Bücher ergänzen.)

Robert Wilson "Andalusisches Requiem"
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Andalusisches-Requiem-Roman/Robert-Wilson/e276694.rhd

(© Goldmann Verlag / Verlagsgruppe Random House)

Zum Autor:
Der britische Autor Robert Wilson hat nach seinem Universitätsabschluss erst einmal in der Werbung gearbeitet, doch seine Reiselust schickte ihn um die Welt und animierte ihn zu diversen Krimis an interessanten Schauplätzen. Mittlerweile hat er mehrer Krimis geschrieben, wovon das Buch "Tod in Lissabon" mehrfach ausgezeichnet wurde. (Quelle: Buch)
 
Zum Cover:
Das Cover ist in dunklen Tönen gehalten. Blau, schwarz und rot beim Titel dominieren in verschiedenen Schatierungen. Abgebildet sind Rundbögen eines Gebäudes, doch zumindest für mich, ist es nicht ersichtlich, um welches Gebäude es sich handelt. Das Cover hätte meine Aufmerksamkeit so nicht geweckt, jedoch hat mich der Titel in diesem Fall angesprochen.

Samstag, 24. Oktober 2015

Buchrezension: "Eifel-Blues" - Jacques Berndorf

Heute dreht sich die Rezension um einen Krimi, dessen Erstauflage schon viele Jahre zurückliegt, nämlich im Jahr 1989!

Jacques Berndorf "Eifel-Blues"
http://www.grafit.de/service/programm/buchdetails/titel/eifel-blues/

(© Grafit Verlag)

Zum Autor:
Der Name des Autors ist ein Pseudonym des Journalisten Michael Preute, der 1936 in Duisburg geboren wurde und bis heute Bücher schreibt; mit Vorliebe Eifel-Krimis, aber auch andere Werke kamen bisher aus seiner Feder. Seine Interessen und sein Lebenstil ähneln dabei sehr denen seines Hauptcharakter der meisten Eifel-Krimis: Siggi Baumeister. Beide leben in einem ruhigen Teil der Eifel, mögen die Ruhe, die Katzen, die Natur und ihren Garten und schreiben nur worüber sie wirklich Bescheid wissen.

Zum Cover:
Das Cover ist ein typisches Cover des grafit Verlags: eher simpel und die Farbe schwarz dominiert. Das aktuelle Cover dieses Buches hat sich leicht verändert: Das Bild geht von Rand zu Rand des Covers und hat keinen Rahmen so wie meine Ausgabe ihn noch hat. Das Cover ist schlicht und würde meine Aufmerksamkeit nicht auf sich ziehen, aber es passt sehr gut zur Geschichte und vor allem zum Hauptcharakter Siggi Baumeister. Wenn man dann noch in Betracht zieht, dass dieser dem Autor ähnelt, würde ich sagen, dass das Cover schon viel Aussagekraft hat hinsichtlich dem, was man zu erwarten hat. 

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Buchrezension: E L James "Grey"

Viel diskutiert, viel gelobt, viel kritisiert... nun wollte ich auch mal, aber nicht die eigentliche 50 Shades of Grey - Trilogie, sondern dass Buch aus der Sicht des männlichen Charakters:

E L James "Grey"

http://www.randomhouse.co.uk/editions/grey-fifty-shades-of-grey-as-told-by-christian/9781784753252
(© Arrow Books,)

Zur Autorin:
Die britische Autorin E L James hat jahrelang für einen Fernsehsender in London gearbeitet, bis sie sich einen Wunsch erfüllte und anfing Bücher zu schreiben, die den Menschen nahe gehen sollten. Ihre Trilogie "Shades of Grey" begann im Internet und wurde sehr bald ein internationaler Erfolg sowohl als Buch, als auch als Film.(Quelle: Amazon)

Zum Cover:
Das Cover ist sehr schlicht gehalten; zeigt ein Auge sowie eine Augenbraue in dunklen Tönen und stellt den Titel sowie die Autorin in den Vordergrund. Es passt zum Hauptcharakter des Buches, spricht aber in erster Linie Leser an, die bereits wissen worauf sie sich einlassen. Anders wecken weder der Titel noch das Cover besonderes Interesse; weiß man jedoch worum es geht, passen sowohl der Titel als auch das Cover sehr gut zum Inhalt.

Montag, 5. Oktober 2015

Buchrezension: Christina Lauren "Beautiful Bastard"

Dieses Mal geht es wieder um einen erotischen Roman, den ersten Band einer (zumindest im Englischen) vierbändigen Reihe. Auf Deutsch gib es bisher nur drei, ich hoffe aber sehr, dass auch der vierte Band erscheinen wird.

Christina Lauren "Beautiful Bastard"

http://www.mira-taschenbuch.de/gesamtprogramm/liebe/beautiful-bastard/


Zur Autorin:
Hinter dem Pseudonym "Christina Lauren" verbergen sich die amerikanischen Autorinnen Christina Hobbs und Lauren Billings, die als Freundinnen schon seit 2009 gemeinsam Bücher schreiben und das, obwohl sie nicht einmal in der Nähe wohnen. (Quelle: Buchrückseite)

Zum Cover:
Das Cover ähnelt dem Cover des zweiten Bandes (oder ähnelt das zweite Cover dem Ersten?, kommt wohl drauf an, in welcher Reihenfolge man liest...) und bildet somit eine optisch einwandfreie Reihe. Es ist in schwarz/weiß gehalten mit roten Titel und Namen des Autors. Abgebildet ist ein Mann von der Mitte des Gesichts abwärts bis zum Hosenbund. Es lässt sich erahnen, dass es sich um einen Geschäftsmann oder zumindest gut gekleideten Mann handelt, mehr ist aber nicht herauszufinden. Mir gefällt das Cover ziemlich gut, mehr aber der Titel, der noch eher meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat.

Sonntag, 4. Oktober 2015

Wunschzettel: Bücher - Neuzugänge Oktober 2015

Hier nun mein erstes offizielles Update des Wunschzettels mit allen Büchern, die neu hinzugekommen sind. Das waren seit Mitte August extrem viele! Oh man! Angeschafft habe ich aber nur diese, bei denen es dabei steht. Alle anderen verweilen nur auf der virtuellen Wunschliste. Den gesamte Wunschzettel findet ihr *hier*


Zuerst zu den kleinen Veränderungen beim Wunschzettel:

Folgende Bücher habe ich für Oktober angeschafft; sie stehen noch als "angeschafft" in den Listen, werden aber beim nächsten Update verschwinden.

"Deadline" - Renée Knight 
"Grey" - E.L. James 
"Beautiful Player" - Christina Lauren
"Beuteschema" - Neal Bear 



Verschwunden, ohne dass ich sie gelesen habe, da einfach das Interesse doch nicht mehr da ist, sind folgende Bücher:

"Mein Leben als Tod, Death Comedy" - Der Tod
"Power Down, Zeilscheibe USA" - Ben Coes


Und nun zu allen, die bis zum 01.10.2015 hinzugekommen sind:



1.     Mossad: Missionen des israelischen Geheimdienstes – Michael Bar-Zohar & Nissim Mischal

Dieses Buch habe ich zufällig entdeckt und finde es grundsätzlich sehr interessant. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus Fiktion und Wirklichkeit. Also kein Sachbuch, aber auch nicht ganz aus der Luft gegriffen. Ich kann mir vorstellen, dass man beim Lesen ein paar Grundlegende Ideen und Vorgehensweisen dieses Geheimdienstes erfährt. Ob ich es mir tatsächlich irgendwann anschaffe, weiß ich aber noch nicht genau: Vielleicht.



2.     Passagier 23 – Sebastian Fitzek (erscheint am 29.10.’15 als Taschenbuch)

Obwohl ich von Fitzek bisher noch kein Buch gelesen habe – außer einem dass er mit M. Tsosko gemeinsam geschrieben hat – hat mich dieses Buch sofort als es als gebunden herausgekommen ist, interessiert. Es geht darum, dass jährlich Menschen auf hoher See verschwinden – und jetzt kommt mal einer zurück. Die Idee finde ich genial und werde mir das Buch daher definitiv anschaffen. Sichere Anschaffung.



3.     Zerschunden – Michael Tsosko

Dieses Buch ist gerade erst erschienen und ist ein true-crime-thriller, was der Grund ist, weshalb ich ihn mir gerne anschaffen möchte, obwohl die Geschichte an sich nicht neu klingt. Es ist mal etwas anderes als pure Fiktion. Da das Buch jedoch brochiert ist (also 15€), habe ich es nicht direkt im Oktober vorgesehen, dafür habe ich schon zu viele andere auf der Kaufliste… Sichere Anschaffung.



4.     Beautiful Player – Christina Lauren

Kaum auf meiner Wunschliste ist das Buch auch schon einer der ersten Einkäufe für Oktober. Haute geliefert. :D Das dritte Buch der „Beautiful“ – Reihe und dem englischen Original ist zu entnehmen, dass es noch ein viertes geben wird.  Angeschafft.



5.     Takeover – Jussi Adler-Olsen (noch kein Termin fürs Taschenbuch)

Obwohl mich das bisher einzige Buch dieses Autors nicht berührt hat, gefällt mir hier das Thema: Der irakische Geheimdienst beauftragt einen Mann einen westeuropäischen Konzern zu zerschlagen. Es geht um Geld, internationale Politik, Kriminalität und Terrorismus. Sehr aktuell! Leider im Moment nur gebunden erhältlich, sodass ich die Kaufentscheidung bis zum Taschenbuch aufschieben werde. Vielleicht.


Sonntag, 27. September 2015

Buchrezension: Joy Fielding "Das Herz des Bösen"

[Werbung, kostenloses Rezensionsexemplar]

Joy Fielding ist eine meiner Lieblingsautorinnen und da sie immer nur stand alone Bücher schreibt, kann man sie so schön durcheinander lesen. Ist mal zur Abwechslung sehr entspannt! Heute stelle ich euch das neuste Buch vor, das ich vom Bloggerportal kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe:

Joy Fielding "Das Herz des Bösen"

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Das-Herz-des-Boesen-Roman/Joy-Fielding/e397979.rhd

Zur Autorin:
Joy Fielding gehört zu den Top-Autorinnen Amerikas. Sie schreibt hauptsächlich Thriller und hatte ihren Durchbruch vor vielen Jahren mit dem Psychothriller "Lauf, Jane, Lauf" (habe ich auch gelesen und kann es sehr empfehlen). Seitdem sind ihre Bücher stets sehr erfolgreich und landen regelmäßig auf den internationalen Bestsellerlisten. (Quelle: Buchinnenseite)

Zum Cover:
Das Cover zeigt eine Holzhütte im Wald und ist in grau/braun/weiß-Tönen gehalten. Der Name der Autorin ist größer gedruckt als der Titel, was wohl darauf hindeuten soll, dass die Leser allein aufgrund des Namen zum Buch greifen. Ansonsten sticht es nämlich nicht heraus und ist allein durchs Cover kein Buch, das ich im Laden in die Hand nehmen würde. Auch bei mir ist es durch den Namen passieren. 

Samstag, 26. September 2015

Buchrezension: Ethan Cross "Ich bin die Angst"

Heute berichte ich euch über das zweite Buch der Reihe.

Ethan Cross "Ich bin die Angst"



Zum Autor:
Das vorliegende Buch ist das zweite Werk eines amerikanischen Autors, der unter dem Pseudonym "Ethan Cross" schreibt. Vor seiner Zeit als Autor war er als Musiker tätig. (Quelle: Buchinnenseite)

Donnerstag, 17. September 2015

Buchrezension: Frau Freitag "Voll streng, Frau Freitag"

Heute stelle ich euch ein Buch aus dem Bereich "Humor" vor, mal etwas anderes. Ausgewählt hatte ich es, da es sich um meinen Beruf dreht und ich erwartet habe, eine lustige, leichte Unterhaltung zu finden.

Frau Freitag "Voll streng, Frau Freitag"

http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/voll-streng-frau-freitag-9783548374574.html


Zur Autorin:
Die Autorin, die unter dem Namen "Frau Freitag" schreibt, ist eine Gesamtschullehrerin für Englisch und Kunst, geboren 1968. Das Alter der Autoren schreibe ich normalerweise nicht in meine Rezensionen, aber ich bin der Meinung, dass man gewisse Dinge im Berufsleben mit dem Alter anders sieht bzw. je nachdem wie alt man gerade ist, sie anders einschätzt, anders tolleriert, daher finde ich es an dieser Stelle wichtig zu erwähnen. Dieses hier ist ihr zweites Buch zum Thema, der sehr erfolgreiche Vorgänger war "Chill mal, Frau Freitag".(Quelle: Buchinnenseite)

Dienstag, 8. September 2015

Testbericht: Innosnack Innobox Probierbox

[Werbung, kostenlos zur Verfügung gestellte Produkte]



Letztens erreichte mich eine Innosnack* Innobox Probierbox mit verschiedenen Produkten dieser innovativen Marke. Im Folgenden werde ich sie euch vorstellen.





Die Probierbox kostet regulär 9,50€ und beinhaltet folgende Produkte:
  • INNOBAR Leinsamen
  • INNOBAR Kürbiskern
  • INNOBAR Mohn
  • INNODRINK Zitrone, 35g für 500ml
  • INNODRINK Kakao, 150g

Montag, 7. September 2015

Buchrezension: Alastair Gunn "Der Adventkiller"

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, dass ich vor kurzem auf der Büchermeile in Düsseldorf ergattert habe. Leider gab es dort nicht viele Bücher, die mich interessiert haben, bzw. die meisten waren doch sehr abgenutzt. Dieses hier schien jedoch neu (oder fast) und war eingepackt.


Alastair Gunn "Der Adventkiller"




Zum Autor:
Der vorliegende Thriller wurde vom britischen Journalisten Alastair Gunn, der für verschiedene Zeitschriften und Magazine arbeitet, geschrieben und ist sein erster Thriller um die Ermittlerin Antonia Hawkins. (Quelle: Buchinnenseite)

Samstag, 5. September 2015

Buchrezension: Andreas Gruber "Todesurteil"

[Werbung, kostenloses Rezensionsexemplar]

Heute möchte ich euch wieder ein Buch vorstellen, dass ich als Rezensionsexemplar vom Bloggerportal erhalten habe.
Andreas Gruber "Todesurteil"

(Cover vom Bloggerportal)


Zum Autor:
Andreas Gruber ist ein österreichischer, freier Autor, der mittlerweile mehrere Bücher und e-books veröffentlich hat. Neben Thrillern wie diesem hat er auch mehrere Romane veröffentlicht, die bereits sehr erfolgreich verschiedene Preise wie den Phantastik Preis gewonnen haben.

Dienstag, 25. August 2015

Buchrezension: Ethan Cross "Ich bin die Nacht"

Heute möchte ich euch über einen Thriller von Ethan Cross berichten, der lange auf meiner Wunschliste lag und dann, sobald angeschafft, innerhalb weniger Tage gelesen war.

Ethan Cross "Ich bin die Nacht"



Zum Autor:
Das vorliegende Buch ist das erste Werk eines amerikanischen Autors, der unter dem Pseudonym "Ethan Cross" schreibt. Vor seiner Zeit als Autor war er als Musiker tätig. (Quelle: Buchinnenseite)

Montag, 24. August 2015

Rückblick auf die Woche #8-2015

Der 8. Rückblick... diesmal ganz ohne Fotos... es tut mir Leid, aber irgendwie habe ich weder Essen, noch Kuchen, noch meinen Ausflug fotografiert... :(



|Gelesen| 

  • "Der Andventkiller" von Alastair Gunn angefangen und beendet. Buch #21 in 2015! :D
  • ein paar von Mamas "Frauenzeitschriften"

|Gesehen| 
  • Die Bachelorette
  • Der Mentalist Staffel 6 weiter
  • Fußball Bundesliga mit meinem Papa
  • Real Madrids Spiel am Sonntag

|Getan| 

  • gearbeitet... und für die Arbeit Dinge besorgt

Mittwoch, 19. August 2015

Wunschzettel: Bücher



Mein Buch-Wunschzettel ist lang... und wird immer länger. Ich würde ihn euch gerne vorstellen und dann immer mal wieder ein Update schreiben, je nachdem wie viele neue Bücher hinzugekommen sind monatlich, alle zwei oder einmal im Quartal. Wie es halt gerade passt. 

Praktisch um diese Wunschzettel zu verwalten ist für mich Amazon, klar kann man das auch woanders machen, so mache ich es. 

Dabei gibt es mittlerweile mehrere Wunschzettel:
  • allgemein (mit eben allen möglichen Büchern)
  • meist verkaufte Bücher (Dies ist eine Auswahl der Bücher, die bei Wikipedia als weltweit meistverkauft gelistet sind. Eine Auswahl daher, da ich die Bücher, die mich wirklich gar nicht interessieren nicht aufgenommen habe.)
  • Joy Fielding (nur Bücher dieser Autorin, da ich sie sehr gerne lese)
  • Kathy Reichs (nur Bücher von ihr, obwohl ich noch kein einziges davon gelesen habe, habe ich sie schonmal alle gespeichert...)
  • Megan Hart (englische, erotische Literatur dieser Autorin)

In diesem Beitrag und in den folgenden Updates steht der "allgemeine Wunschzettel" im Vordergrund.

Außen vor lasse ich "meist verkaufte Bücher", da sich dort nichts tun wird, außer das mal eins verschwindet, wenn ich es gelesen habe. Sowie "Kathy Reichs", da ich ihr erstes Buch auf dem allgemeinen Wunschzettel führe und sobald ich dieses angeschafft habe, #2 nachrücken wird und so weiter. Den Wunschzettel führe ich nur, um einen überblick über die Reihe zu behalten. Ob ich sie wirklich alle lesen werde, wird sich zeigen sobald ich wenigstens das erste oder die ersten zwei gelesen habe und mir eine Meinung über den Schreibstil der Autorin gebildet habe. "Megan Hart" und "Joy Fielding" haben nur Einzelbände, die ich immer mal wieder anschaffen werde und mich so nach und nach durch ihre Arbeiten lesen werde, sie brauchen nicht extra aufgelistet zu werden. Es ist nur eine Frage der Zeit.

Interesse? Dann mal los. Dieser Beitrag wird lang (40 Bücher), die nächsten dann eben als Updates nur kürzer. Die Bücher sind chronologisch geordnet (das neuste Buch zuerst), wie sie auf meinem allgemeinen Wunschzettel gelandet sind.

Kleine Legende am Ende jeder kurzen Beschreibung:

Sichere Anschaffung = Es gibt keine Zweifel, dass ich das Buch kaufen werde.

Wahrscheinlich = Wahrscheinlich, aber nicht sicher. Manchmal fliegen sogar solche Bücher doch noch von der Liste, obwohl ich es nicht vorhergesehen habe.

Vielleicht = Es ist ein Buch, das mich zur Zeit sehr interessiert. Ob nun thematisch oder weil ich irgendwo eine Rezension gelesen habe oder sonst irgendwie auf das Buch aufmerksam geworden bin. Das sind meistens Bücher, von dessen Autor ich noch nichts gelesen habe oder der mich beim ersten Buch nicht umgehauen hat.

Unwahrscheinlich = Bücher, die ich schon öfter überlegt habe, vom Wunschzettel zu löschen. Bücher, von denen ich nicht mal mehr weiß, warum sie überhaupt auf der Liste sind. Oder eine Reihe, die ich noch nicht angefangen habe, die mich zwar interessiert, aber aufgrund vieler anderer Reihen, die ich lese, wohl eher nicht zum Zug kommen wird.

Oldtimer = Ein Buch, das schon drei oder mehr Jahre auf meinem Wunschzettel weilt. Ob es jemals angeschafft wird, steht in den Sternen.


Dienstag, 18. August 2015

Buchrezension: Harald Gilbers "Germania"

Heute geht es um einen historischen Roman. Ich lese so etwas ab und an ganz gerne. Wie sieht es mit euch aus? Und welche Epoche lest ihr dann?

Harald Gilbers "Germania"



Zum Autor:
Harald Gilbers ist ein deutscher Autor, der Geschichte und Anglistik studiert hat. Anschließend hat er als Redakteur beim Fernsehen gearbeitet sowie als Theaterregisseur. Das vorliegende Buch ist sein Debutroman. (Quelle: Buchinnenseite)

Rückblick auf die Woche #7-2015

Der 7. Rückblick auf eine Woche... wieder eine rum, die erste mit ein paar Arbeitstagen. Montag hatten wir die Einstiegskonferenz und ab Mittwoch ging es dann hier in NRW mit den Kindern los. Alles noch ganz entspannt, aber seit gestern läuft wieder alles nach Plan.. *tot umfall*




|Gelesen| 

  • "Germania" - Harald Gilbers fertig gelesen 
  • "Ich bin die Nacht" - Ethan Cross angefangen und beendet!
  • Maxi und das dabeiliegende Lecker Magazin durchgeblättert

|Gesehen| 
  • Die Bachelorette

|Getan| 

  • wieder angefangen zu arbeiten
  • einen Kumpel im Biergarten getroffen

Samstag, 15. August 2015

Reisetagebuch Barcelona

[Werbung, da Markennennung und Verlinkung]

Zu Pfingsten 2014 war ich mit Freunden für ein verlängertes Wochenende in Barcelona. Alles in allem waren es drei volle Tage plus eben Anreise und Abreise. Lange Zeit lagen die Erinnerungen mal wieder nur so hier rum, nahmen irgendwann schon Form eines Büchleins an... um dann ein paar Monate später doch nochmal umgeplant zu werden. Und nun ist es dann tatsächlich wieder ein Reisetagebuch mit Hilfe der Erinnerungsbücher von ja-sagerin geworden. Ihre Bücher könnt ihr HIER bei Dawanda bestellen. Es lohnt sich. *cough*ich habe mittlerweile zwei fertige Reisetagebücher, zwei leere, die noch gefüllt werden müssen, ein drittes bestellt und ein Erinnerungsbuch für 2015 in Arbeit*cough* Nein, ich kriege keinen Rabatt, weil ich sie hier verlinke, ich finde die Bücher einfach so toll, dass sie jeder kennen sollte!

Nun aber zu meinem Reisetagebuch. Dieses mal habe ich die Standardbindung gewählt und wieder das Cover der Weltkarte mit einem hellblauen Buchrücken, wie bereits bei meinem Mexiko-Tagebuch. Ich habe mir vorgenommen, dass jedes Jahr dasselbe Cover (insofern möglich) und denselben Buchrücken erhalten soll. Dann sieht es im Regal hübsch aus. :D

Dieses Buch hat nur drei Registerkarten "Tag1", "Tag2", "Tag3".

Dienstag, 11. August 2015

Rückblick auf die Woche #6-2015

Der 6. Rückblick auf meine Woche... Die letzte Ferienwoche in NRW... ab heute, offziell ab Mittwoch geht es dann wieder rund mit den SchülerInnen.


|Gelesen| 

  • "Die Stadt der Toten" - Sara Gran zu Ende
  • "Germania" - Harald Gilbers angefangen und fast fertig gelesen

|Gesehen| 
  • Die Bachelorette
  • Adam sucht Eva (oder wie dieses Programm nach der Bachelorette heißt... war zu faul aufzustehen und den Fernseher auszuschalten und die Fernbedienung lag natürlich neben dem Fernseher... aber man ist diese Sendung schlecht.)

|Getan| 

  • endlich mein Arbeitszimmer aufgeräumt!!!! YAYAYAY
  • zum ersten Mal jemanden von der Websites Spontacts getroffen (Da kann man sich mit Leuten aus der Umgebung zu allem möglichen verabreden). Ich war mit einem Mädel Eis essen... auf der Suche nach neuen Bekannten sozusagen. 
  • mit einer Freundin gefrühstückt 
  • beim Lehrerausflug gewesen  
  • das Barcelona Reisetagebuch fertig gestaltet (Beitrag ist jetzt fertig: HIER)

Donnerstag, 6. August 2015

Buchrezension: Sara Gran "Die Stadt der Toten"

Nach einer gefühlten Ewigkeiten, nun wieder ein Krimi. Ein Thriller ist es nicht.

Sara Gran "Die Stadt der Toten -  Claire deWitt ermittelt"



Zum Autor:
Sara Gran ist eine amerikanische Schriftstellerin und Drehbuchautorin, die zur Zeit in Kalifornien lebt. Bevor sie diesen Beruf hauptberuflich ausgeübt hat, hat sie in verschiedenen anderen Feldern gearbeitet, die jedoch alle etwas mit Büchern zu tun hatten. Dieses Buch ist ihr erstes der Reihe um die Dedektiven "Claire deWitt" und wurde mit dem deutschen Krimi Preis 2013 ausgezeichnet. (Informationen dem Buch entnommen)

Brandnooz Box Juli 2015

[Werbung, da Markennennungen]
 
Nachdem ich euch hier die aktuelle Degusta Box vorgestellt habe, mit der ich leider so gar nicht zufrieden war, kam ein paar Tage drauf die Brandnooz Box Juli bei mir an. Hier ist sie nun:

Brandnooz Box Juli 2015




Dienstag, 4. August 2015

Rückblick auf die Woche #5-2015

Der fünfte Rückblick auf meine Woche...


|Gelesen| 

  • "Die Stadt der Toten" - Sara Gran weiter. Ich lese soooo wenig in diesen Ferien, es ärgert mich wirklich tierisch

|Gesehen| 
  • Die Bachelorette
  • Minions - war gut, aber die Trailer haben mehr versprochen 
  • Staffel 6 von "Der Mentalist" weiter

|Getan| 

(Papier geschnitten, Zeugs sortiert und dann angefangen mit dem Reisetagebuch Barcelona)
  • endlich mit dem Reisetagebuch Barcelona so richtig, richtig angefangen
  • Freunde getroffen
  • Sushi selbst gemacht
  • ein professionelles Make-Up bekommen (ich glaube noch immer nicht, dass es SO profesionell war und mir hat es auch nicht so mega gut gefallen)

Montag, 3. August 2015

Buchrezension: Alesia Fridman "Portugiesische Assemblage - die Magie des Augenblicks"

Im Urlaub habe ich leider wenig gelesen, mag daran liegen, dass ich mir ein spanisches Buch vorgenommen habe und es wirklich sprachlich sehr anspruchsvoll ist, aber auch daran, dass die Leute in der Gruppe einfach toll waren und man eben andere Dinge zu tun hatte. 

Das erste Buch, das ich nun zu Hause zu Ende gelesen habe ist dieses hier, ein erotischer Roman:

Alesia Fridman "Portugiesische Assemblage - Die Magie des Augenblicks"




Zur Autorin:
Die deutschsprachige Autorin, die unter dem Pseudonym "Alesia Fridman" schreibt, kannte ich bereits von ihrem Buch "Mutterland - In der Hitze Afrikas", das mir gut gefallen hat, so dass ich nun auch dieses Buch gekauft habe. Sie ist in ihrem Leben viel gereist und lässt diese Eindrücke in ihre Romane einfließen.

Mittwoch, 29. Juli 2015

Degusta Box Juli 2015

[Werbung, da Markennennungen]

Heute zeige ich euch mal wieder eine Degusta Box. Die letzten Boxen habe ich aus dem ein oder anderen Grund nicht gezeigt: Keine Zeit, keine Lust, wie das halt so ist. Mag mich da nicht unter Druck setzen. 

Degusta Box Juli 2015

Dienstag, 28. Juli 2015

Nivea In-Dusch Gesichtspflege und Waschcreme [PR Sample]

[Werbung, kostenloses Testprodukt, PR Sample]

Auch ich gehörte zu den glücklichen Botschafterinnen für die neuen Nivea In-Dusch Produkte fürs Gesicht. Nun ist die Aktion fast zu Ende und nach langem Ausprobieren, Bewerten, Lesen anderer Berichte und Hören von Meinungen, schreibe ich euch nun auch meine Erfahrungen mit beiden Produkten. 



Bei den Produkten, die ich testen durfte, handelt es sich um den "In-Dusch Waschcreme & Make-up Entferner" und die "In-Dusch Gesichtspflege für normale Haut & Mischaut". Beide Produkte waren mir bereits vorher im DM meines Vertrauens aufgefallen und vor allem der Make-up Entferner hatte meine Aufmerksamkeit erregt, da ich bisher vergeblich nach solch einem Produkt gesucht habe: Ein Waschgel oder eine Waschcreme, die unter der Dusche mein Make-up entfernt, so dass die ganze Prozedur am Abend schneller geht.

Bevor ich die einzelnen Produkte bewerte, möchte ich kurz erwähnen, dass ich tatsächlich zu den Menschen zähle, die abends duschen, nicht morgens vor der Arbeit. Das ist mir zu stressig, dann müsste ich noch früher aufstehen und ich stehe eh schon unmenschlich früh auf, da ich unmöglich viel Zeit brauche um fertig zu werden, wenn ich so früh aufstehen muss... irgendwie dauert dann alles doppelt so lange, von daher ist auch noch duschen nicht drin.

Montag, 27. Juli 2015

Rückblick auf die Woche #04-2015

Der vierte Rückblick auf meine Woche, beinhaltet wieder ein bisschen mehr als sieben Tage. Die ersten paar nach meinem Urlaub, als ich noch daheim war und die letzte Woche, die ich bei meinen Eltern verbracht habe.



(Streetfood Weekend)


 
|Gelesen| 

  • weiter in "El amor en tiempos del cólera" - ca. 10 Seiten pro Tag habe ich mir vorgenommen, sprachlich ist das Buch eine enorme Herausforderung
  • "Portugiesische Assemblage" von Alesia Fridman angefangen und beendet (siehe "geärgert")
  • "Die Stadt der Toten" - Sara Gran angefangen

|Gesehen| 
  • Die Bachelorette
  • Bones, der Mentalist, Taxi Brooklyn
  • Das perfekte Dinner

|Getan| 

  • alle Fotos von der Festplatte auf die externe Festplatte geladen
  • USA Fotos für Freunde hochgeladen
  • Beim Augenarzt gewesen und eine neue Brille ausgesucht 
  • mit der Familie Essen gewesen

Montag, 20. Juli 2015

[TAG] reader problems - Probleme einer Leseratte...

Heute bin ich bei carolinart auf diesen interessanten tag gestoßen und wusste sofort, dass ich ihn auch machen möchte! Sie hat niemand bestimmten benannt, sondern alle, die Lust haben, so möchte ich es auch handhaben. Wer dies liest und Lust hat uns seine/ihre eigenen Gedanken zu bloggen, immer los und gerne dann den Link in die Kommentare setzen. Würde mich freuen.



01) Du hast 20.000 Bücher auf deinem SuB. Wie um alles in der Welt entscheidest du dich, was du als nächstes liest?
Zum Glück sind es dann doch (noch) nicht so viele, die auf meinem SuB liegen! Aber 20 sind da schon, was für mich schon mehr als genug ist. Dazu muss ich sagen, dass ich früher immer nur ein Buch auf dem SuB hatte, da ich immer nur ein Neues gekauft habe, wenn ich gegen Mitte oder Ende des Aktuellen war. Nun ist es anders, wie ihr seht. Und wie entscheide ich mich nun? Na ja, manchmal liegt dort eins ganz kurz, das gerade frisch erschienen ist, von einem Lieblingsautor oder das nächste in einer Reihe, die mir gut gefällt und so muss es nur kurz warten, bis das aktuelle Buch fertig gelesen ist. Andere weilen länger auf dem Stapel, auch mal ein Jahr oder zwei oder länger... Wenn ich mehrere Thriller am Stück gelesen habe, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ich als nächstes zu einem anderen Genre greife. Manchmal passt ein Buch vom Stapel auch gerade gut in mein Leben, von der Story her, vom Titel, von der Location, dann wirds ausgesucht. Oder ich habe lange nichts mehr auf Englisch oder Spanisch gelesen und fühle mich da wieder hingezogen. Manchmal suche ich mir abends, wenn ich gerade Buch X zu Ende gelesen habe, eins vom SuB nur um es dann am nächsten Tag doch gegen ein anderes zu tauschen. Bauchgefühl.