Montag, 24. November 2014

Rezept: Apfelkuchen mit Mandeln

Endlich mal wieder ein Rezept! Es ist nicht so, als ob ich nur so selten backe bzw. mittlerweile auch, ok, das selten, koche, aber dann vergesse ich meistens ein Foto zu machen und zack, kann ich es nicht bloggen. :-/ 

Den Apfelkuchen mit Mandeln, den ich euch heute präsentiere, habe ich vor einiger Zeit für meine Freunde gebacken. Anschließend wollte meine Familie ihn unbedingt auch probieren, aber es ergab sich lange keine Gelegenheit dazu. Nun hat meine Oma am Wochenende ihren Geburtstag gefeiert und ich habe ihr diesen Kuchen gebacken. 

Ich kann nur sagen, es waren wieder alle begeistert! Probiert ihn aus und sagt mir, was ihr denkt! :) 

Achtung: Der Kuchen muss gute 12 Stunden in den Kühlschrank, also nicht am selben Tag backen, sonst wird die Füllung nicht fest. 

Apfelkuchen mit Mandeln


Zutaten für einen Kuchen in einer 26cm Springform

Mürbeteig:
170g Mehl
70g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
70g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
120g weiche Butter
1 Ei

Füllung und Deko:
1kg Äpfel
130g Zucker
1 EL Zitronensaft
2 Pck. Puddingpulver Vanille
1 TL Zimt
200ml Wasser
500ml ungesüßsten Orangensaft
3 EL gehobelte Mandeln

etwas Butter zum Einfetten
etwas Mehl für die Form


Los geht's!



1. Teig
  • Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver und Salz gut vermischen
  • Zucker, Vanillezucker und das Ei dazu geben
  • Butter in kleine Stücke schneiden und dazu geben
  • alles mit der Hand zu einem Teig kneten --> Teig ist weich und sehr klebrig!
  • in Frischhaltefolie ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen
2. Füllung
  • alle Äpfel schälen und in dünne Spalten schneiden
  • 350g der Äpfel zur Seite stellen (sind fürs Topping)
  • 650g Äpfel, Wasser und Zitronensaft in einen Topf geben
  • das Gemisch einmal richtig aufkochen lassen und dann sofort vom Herd nehmen
  • das Gemisch in einem Sieb abtropfen lassen und die Flüssigkeit auffangen!
  • Flüssigkeit wieder zurück in den Topf und den Orangensaft hinzugeben
  • in einer anderen Schüssel Puddingpulver, Zucker und Zimt miteinander vermischen und ca. 5-6 EL der Orangensaft/Apfelsud - Flüssigkeit dazugeben und es zu einer Masse verrühren
  • Den Rest im Topf aufkochen, dann sofort wieder vom Herd nehmen
  • Jetzt die Puddingpulver-Masse mit einem Schneebesen in die heiße Flüssigkeit rühren, dann den Topf wieder auf den Herd stellen und die Masse unter ständigem Rühren zu einem dicken Brei mischen
  • Topf wieder vom Herd und die gekochte Apfelmasse unterheben
  • Die Masse etwas abkühlen lassen
 3. Fertigstellen
  • Die Springform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben, auch den Rand!
  • Den Mürbeteig in der Form verteilen und am Rand ca. 2cm hoch bauen
  • Das etwas abgekühlte Pudding/Apfel-Gemisch auf dem Teig verteilen
  • Die restlichen 350g Äpfel oben verteilen --> Achtung, jetzt ist wenig Platz, aber die Äpfel ziehen sich zusammen und so entstehen Lücken, also ruhig großzügig verteilen!
  • Kuchen mit gehobelten Mandeln bestreuen --> Kann auch ruhig mehr als 3EL sein
4. Backen
  • Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Kuchen 20 Minuten bei 200 Grad backen
  • Dann weitere 45 Minuten bei 180 Grad --> wenn der Kuchen zu dunkel wird, die letzten 15 Minuten Alufolie auf den Kuchen legen. :)
 5. Auskühlen und Servieren
  • Kuchen NICHT aus der Form lösen!! Die Füllung ist noch flüssig!
  • Den Kuchen ca. 12 Stunden kühlen lassen: Kühlschrank
  • Erst  jetzt aus der Form lösen







Lasst es euch schmecken! :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen