Freitag, 28. November 2014

Getestet: Brandnooz Box Oktober 2014


Heute stelle ich euch den Geschmackstests der Brandnooz Box Oktober 2014 vor. Die genauen Inhalte mit Fotos findet ihr bereits hier .

Meine Legende:
schwarz = leider noch nicht getestet
grün = wird nachgekauft, sehr lecker
gelb = wird eventuell nachgekauft, lecker - verwende ich aber zu selten
rot = wird nicht nachgekauft, nicht mein Geschmack


Drei Flaschen Ti in den Geschmacksrichtungen Weißer Te & Cranberry-Acai, Grüner Tee & Mango sowie Pfefferminztee & Brombeere waren bis auf die letzte der absolute Hammer und ich habe bereits geschaut, wo ich sie nachgekaufen kann! Mir haben die zwei ersten Sorten sehr gut geschmeckt, am besten jedoch Gründer Tee & Mango! Sehr, sehr lecker! Obwohl ich auch Pfeffermintee gerne trinke, kam mir bei Pfefferminze & Brombeere die Pfefferminze zu stark durch und die Brombeere machte das ganze dann auch noch relativ süß. Nicht mein Geschmack.



Drei Tüten Em-eukal Kleine Momente  Limone, Blutorange und Johannisbeere
Die Sorte Limone schmeckt wirklich "eisfrisch", also wie ein Eisbonbon. Sie ist ein kleines bisschen säuerlich, eben Limone, aber nicht sauer und auch nicht zu süß. Zwar verspricht die Packung auch, dass die Bonbons zuckerfrei sind, aber man weiß ja nie.
Johannisbeere ist süß, nicht zu süß, aber schon eher fruchtig als "eisfrisch". So ein bisschen kommt auch hier das Eisbonbon durch, aber nicht wirklich stark.  
Blutorange ist mein Favorit. Direkt wenn man es in den Mund steckt, schmeckt man das Eisbonbon! Das gefällt mir sehr gut. Zwar nimmt das eisige dann schnell ab, aber der erste Effekt ist da. Es schmeckt schön fruchtig, nicht zu süß. Wenn ich wählen müsste, würde ich diese Sorte kaufen.
Auch die praktischen wieder verschließbaren Beutel in der kleinen Größe haben mir sehr gut gefallen. Sie ließen sich einfach aufreißen, gut schließen und dann immer wieder öffnen.


Hengstenberg Mildessa Mildes Sauerkraut nach Bayerischer Art habe ich noch nicht probiert, obwohl ich mich sehr drauf gefreut habe, aber nachdem ich nach einem anderen Sauerkrautgericht tagelang Verdauungsbeschwerden hatte und aussah wie im 6. Monat schwanger, habe ich mich noch nicht dran getraut.O.o

Bei den Dittmann Deutsche Spargelspitzen habe ich hin und her überlegt, ob ich sie probiere oder meiner Mama geben, die sie auf jeden Fall mag und auch kauft. Ich habe mich fürs Weitergeben entschieden. Ich mag Spargel lieber frisch und dann auch viel lieber den grünen, werde diesen hier aber probieren, wenn meine Mutti ihn mal öffnet.

funny-frisch Knusper Brezeln Meersalz haben mir sehr gut geschmeckt! Sie sind so ein Zwischending zwischen Chips, aber nicht so fettig, und Salzstangen, aber nicht so trocken. Ich habe sie zu einer Käseplatte gegessen und fand sie toll. Auch das Meersalz passte da prima.

Über die Ragusa Blond Caramélisé habe ich mich sehr gefreut, war dann aber doch ein wenig enttäuscht vom Geschmack. Sie ist eher Nugat als Schokolade. Also wenn ich Nugat wollen würde, wäre diese Schokolade wirklich ein guter Griff, denn sie ist schön cremig, weich, schmilzt im Mund und schmeckt sahnig. Die enthaltenen Nüsse könnte ein paar mehr sein, aber im Großen und Ganzen ist sie für Nugat toll. Aber als Schokolade nicht wirklich schokoladig.

Fazit:
Nach einem guten ersten Eindruck hat mich die Box doch ein wenig enttäsuscht. Die vielen mehrfachen Artikel haben die Vielseitigkeit der Box stark reduziert und das Probieren zu einem kleineren Erlebnis gemacht. Spargel und Sauerkraut konnte/wollte ich noch nicht probieren, sind aber beides Produkte, die ich nicht unbedingt haben muss, das liegt aber an mir. Ich hoffe einfach, dass die nächste Box, die am Samstag kommt, besser sein wird. 
Mein absolutes Highlight der Box waren zwei Sorten des Ti, die ich auch nachkaufen werde!


Was war/wäre euer Lieblingsprodukt?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen