Freitag, 28. November 2014

3 Nagellack Swatches #2

Der nächste Dreierpack an Nagellacken. Heute einer aus der Herbst LE von Essie, der Manhattan birthday LE und der Maybelline Acid Wash LE. Lauter LE, na so was! :D







Essie Dress to Kilt aus der Dress To Kilt LE Fall 2014

Auf diese Kollektion hatte ich mich riesig gefreut und war total froh, dass ich tatsächlich Lacke aus der Reihe bekommen konnte. Getragen habe ich ihn natürlich nicht erst jetzt, aber ich hatte einfach keine Zeit schon eher diesen Beitrag zu schreiben. Jetzt, da schon die Winter Edition in den Läden ist, bin ich noch glücklicher bei der Herbst Kollektion erfolgreich gewesen zu sein, da mir diesesmal die Farben nicht so zusagen, ist nix ausergewöhnliches dabei. Finde ich. 

Diesen Ton empfinde ich auf den Nägeln eher zurückhaltend, was leider auf dem Foto nicht so richtig rüber kommt. Es ist kein schreiendes rot, sondern wirkt eher etwas zurückgezogen, etwas "dreckig", so als ob man schon viel mit ihm gearbeitet hätte. Ob mir das gefällt, weiß ich nicht so richtig. Für den Herbst und Winter ist diese Farbe okay und ich mochte ihn auch an mir, aber für den Sommer und Frühling wird er wohl eher ungeeignet sein. Schade drum. Also ihr seht, so 100%ig bin ich mit der Farbe irgendwie noch nicht warm geworden, vielleicht wird das ja noch beim zweiten Auftrag. 

Eine Schicht deckt schon sehr gut, sodass man es in Eile auch so belassen könnte. Ich versuche immer zwei aufzutragen, wie auch hier und dann ist das Ergebnis tadellos.

Der Auftrag war sehr gut, der Lack ist weder zu dickflüssig noch zu flüssig. Ging alles flott und ordentlich.Da habe ich mit den europäischen Essie Lacken grundsätzlich kaum Probleme.

Die Haltbarkeit war, soweit ich mich erinnere auch in Ordnung. Hat nicht besonders lange, aber auch nicht zu kurz gehalten. Von daher auch hier keine Mängel zu bekunten. :)


Manhattan Birthday Collection #011 Aquamania

Auch auf diese Kollektion hatte ich mich sehr gefreut und hätte eigentlich auch mehr als nur eine Farbe mitgenommen, wenn ich mir nicht gerade zu der Zeit mehrere andere Lacke gekauft hätte. Am Ende habe ich mich für diesen hier entschieden, da er einem anderen aus einer anderen LE, den ich leider nicht ergattern konnte, ein wenig ähnelt. Zumindest für mich von den Bildern her. :)

Der Ton schimmert auf den Nägeln genauso schön wie ihr hier in der Flasche sehen könnt, leider konnte ich dies auf den Nägeln mit der Kamera nicht einfagen. Er changiert je nach Lichteinfall und Lichtmenge von mittelblau, dunkelblau bis grünlich. Eine tolle Abwechslung! Das grünlich ist aber sehr dezent und unterdrückt das blau nicht, was mir wichtig ist, da grün an mir irgendwie komisch aussieht.

Hier werden auf jeden Fall zwei Schichten benötigt, damit die Farbe, der in der Flasche entspricht. 

Über den Auftrag kann ich mich auch nicht beschweren. Ich komme mit den Manhattan Lacken auch immer gut klar. 

Und auch hier war die Haltbarkeit in Ordnung. Hält zwar nicht so lange wie viele Essie Lacke, aber für den Preis ist die Haltbarkeit nicht zu bemängeln. Drei Tage sind so der Durchschnitt bevor er ab muss, was mir aber oft auch reicht, vor allem bei so besonderen Tönen.




Maybelline Colour Show Acid Wash #245 Lilac Rebel


Diese LE hatte ich verpasst, als ich im Urlaub gewesen bin. Ich meine, es hätte sie schon ein paar Tage vor meinem Urlaub gegeben, aber da war der Kopf voll mit anderen Themen und Nagellack hatte keine Priorität, hinterher habe ich mich dann geärgert, aber vor einigen Wochen dann in einer Facebook Gruppe entdeckt, dass ihn jemand loswerden wollte und da habe ich zugeschlagen. Es gab alle vier Farben zum Verkauf und ich habe mich für diesen Ton, ich glaub den zweithellsten, entschieden. Als er dann ankam, war ich traurig, nicht doch noch einen zweiten gekauft zu haben, da er wirklich toll aussah, aber mittlerweile bin ich doch zufrieden nur einen geholt zu haben, dazu später mehr. 

Dieser Lack hat ein sehr helles, eisblau als Grundton und zusätzlich viele weiße Partikel, die sich in dem Lack mehr oder weniger gut verteilen und beim Auftragen mit auf den Nägeln landen. Einige werden dabei von der Farbe übermalt, andere bleiben auf der Oberfläche und damit weiß.

Hier sind zwei Schichten ein Muss! Eine geht gar nicht. Wobei bei zweien dann schon wieder das Problem auftritt, dass eben die ersten weißen Partikel von der zweiten Schicht Farbe übermalt werden und nicht mehr weiß sind, sondern eher Teilchen bzw. Druckstellen unter dem Lack. Trotzdem sieht es noch hübsch aus.

Der Auftrag war ein wenig kompliziert, was an den weißen Partikeln lag. Manchmal kam nur eins mit aus der Flasche und manchmal gefühlte zwanzig, welche sich dann natürlich kaum verteilten und auf einer Stelle lagen oder genau am Rand des Nagels festklebten und etwas überstanden. Schon ein wenig Fissellei mit dem Lack.

Die Haltbarkeit war leider schwach. Schon zu Beginn des zweiten Tages brachen die Teilchen ab, die an den Rändern abstanden, war ja auch abzusehen! Aber auch im Laufe des zweiten Tages brachen immer mehr der Partikel ab, sodass ich am dritten Tag ablackieren musste und zwar schnell. Schnell ging aber nicht, gar nicht! Selbst der acetonhaltige Entferner, den ich in weiser Voraussicht gekauft hatte, hatte so seine Mühe mit den weißen Teilchen! Der Lack war ruck zuck weg, aber die Teilchen hatten sich fast fest gefressen und gingen nur sehr mühsam ab. Oh man! 
Trotzdem gefällt mir dieser Lack sehr gut! Aber ich bin aus den genannten Gründen auch froh nur eine Farbe gekauft zu haben, auch wenn ich manchmal doch noch einen zweiten möchte. ;-) Er ist einfach etwas ganz besonderes, auch wenn er einem so viel Mühe macht.

Habt ihr einen Tipp wie man die Acid Lacke haltbarer macht und leichter ab bekommt?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen