Freitag, 10. Oktober 2014

Rezept: Haselnusskranz

Ein guter Freund von mir durfte sich letztens einen Kuchen wünschen und hat mich um einen Haselnusskranz gebeten, den es früher immer bei seiner Oma gab. Wow, das war eine Herausforderung! Glücklicherweise hat ihm mein Kranz - erster Versuch dieser Art - sehr gut geschmeckt! Das einzige, das er angemerkt hat, war, dass seine Oma mehr Haselnussmasse verwendet hat. Ok, beim nächsten Versuch! :D

Leider habe ich es versäumt ein Foto zu machen, als der Kuchen auf seinem Teller war und als dann die Gäste kamen, war es natürlich zu spät...



Zutaten für den Kranz, so wie ihr ihn auf dem Foto seht.

Für den Mürbeteig:


300g Mehl
2 TL Backpulver
70g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 Ei
2 EL Milch
125g Butter

Für die Haselnussmasse:
200g gemahlene Haselnüsse
100g Zucker
10 Tropfen Bittermandelöl
1 Ei (nur Eiweiß)
5 EL Wasser

Zum Bestreichen:
1 Ei (nur Eigelb)
1 EL Milch


Zubereitung:
  1. Aus allen Zutaten für den Teig einen Mürbeteig kneten und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Den Teig zu einem Rechteck ausrollen (ca. 35x45cm, ich habe nicht nachgemessen!)
  3. Aus allen Zutaten für die Haselnussmasse eine geschmeidige Masse herstellen. Wer Bittermandelöl nicht mag, kann auch weniger nehmen oder es ganz weglassen. Ich mag es, habe daher mehr genommen.
  4. Die Masse dünn auf dem Teig verteilen (Geht am besten mit feuchten Fingern.)
  5. Den Teig von der längeren Seite her zu einer Rolle rollen (sodass die Rolle schön lang ist).
  6. Die Rolle auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech zu einem Kreis legen. Vorsichtig, damit der Teig nicht einreißt!
  7. Eigelb und Milch verquirlen und damit den Kranz bestreichen.
  8. Den Kranz mit einem scharfen Messer ca. 0,5cm tief einschneiden. Dazu eignet sich am besten ein X neben das andere zu setzen: XXXXX einmal rum.
  9. Bei 180°C Unter-/Oberhitze auf dem mittleren Rost ca. 35 Minuten backen (Abhängig vom Ofen und der Dicke der Rolle).
Lasst es euch schmecken! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen