Samstag, 18. Oktober 2014

3 Nagellack Swatches

Heute möchte ich euch die drei letzten Nagellacken zeigen, die ich getragen habe. Einer, der bei meinen Herbstlieblingen dabei war, ein anderer, den ich mir im Sommer für die Füße geholt habe und nun mal an den Fingern sehen wollte und einer aus der neuen Essie dress to kilt LE! Ich freue mich über jeden Kommentar! :D




KIKO #323 Milk Chocolate

Der KIKO #323 steht bestimmt schon 1-2 Jahre in meinem Regal und es gibt ihn auch nichtg mehr zu kaufen, nur noch einen Ton heller die #322 und einen dunkler die #324. Leider hat er mich farblich beim ersten Auftrag nicht richtig überzeugt, sodass ich ihn im letzten Jahr, glaube ich, gar nicht lackiert habe. Nun zum "my favourte nailpolishes for autumn" musste ich ja farblich irgendwas finden, das passt, sodass ich wieder über den Ton gestolpert bin und ihn dann doch mal wieder tragen wollte. Ich muss sagen dieses Mal fand ich den Ton gar nicht so verkehrt, sodass er wohl doch noch öfter eine Chance bekommt. 

Ich würde den Ton mit einem schönen dunkel, schokobraun bezeichnen. Er hieß laut Google auch Milk Chocolate. Was im Grunde ganz gut passt, abgesehen davon, dass auch Schoki verschiedene Töne hat.

Zwei Schichten decken gut und ebenmäßig, sogar bei meinen wieder sehr unebenen Nägeln. Auf dem Foto ist auch ein Top Coat drauf.

Der Auftrag ging auch gut und flott. Nichts auszusetzen.

Die Haltbarkeit war auch absolut zufriedenstellend, ob es vielleicht am Top Coat lag, sei dahingestellt.



Catrice #46 Berry Plotter & Plumbledore

Diesen Lack habe ich mir im Sommer für die Fußnägel gekauft, da ich so einen changierenden Ton in blau/lila schon lange haben wollte, aber für die Fingernägel gefiel er mir im Sommer nicht, da war er mir zu dunkel und nicht sommerlich genug. An den Zehen sah er ganz okay aus, hat mich aber auch nicht umgeworfen. Nun, obwohl ich ihn nicht bei den Herbstlacken gelistet hatte, habe ich mir überlegt, dass er doch für den Herbst auch an die Finger passt. Gedacht, getan.

Der Ton hat eine lila Base und changiert zwischen lila, blau und bordeaux, je nach Lichteinfall und Helligkeit bzw. künstlichem oder natürlichem Licht. Der changierende Effekt ist definitiv da und gefiel mir vor allem bei Tagelicht im Freien wirklich gut. 

Zwei Schichten waren ausreichend und deckten gut. Ob er einen Top Coat bekommen hat, weiß ich nicht mehr mit Sicherheit, ich meine ja, aber nagelt mich nicht fest.

Der Auftrag war jedoch eine Katastrophe! OMG. Der Pinsel irgendwie merkwürdig geschnitten, ich muss mal bei meinem anderen Catrice Lack gucken, ob der genauso ist, aber ich kann mich nicht erinnern jemals mit dem anderen solche Probleme gehabt zu haben. Mein Pinsel bei diesem lack ist an den Seiten schmaler geschnitten und läuft zur Mitte spizt zu. Im Grunde nicht schlecht, aber der Auftrag damit war fürchterlich. Die Seiten meiner Läcke haben gar keinen Lack abbekommen und die Mitte dann zu viel. Ich habe mich tierisch beim Auftrag geärgert und schon gedacht "nie wieder"! Ob ich ihn wirklich nicht mehr auftragen werde, weiß ich noch nicht, da ich die Farbe am Ende doch hübsch fand.

Leider war die Haltbarkeit wie man auch auf dem Foto sieht, nicht die beste. Dieses Foto ist nach zwei Tagen entstanden, da ich vorher bei guten Lichtverhältnissen keine Zeit hatte und auch dieses Foto ist aus Not entstanden, da ich sonst gar keins mehr geschossen hätte. Am nächsten Tag kam der Lack ab, da die rechte Hand noch viel übler aussah. Hmm.. so viel Aufwand für so eine kurze Zeit. Nicht gut!



Essie The Perfect Cover Up aus der Dress To Kilt LE Fall 2014

Auf diese Kollektion habe ich mich wochenlang gefreut, bin täglich in meinen DM getigert und nix. Jetzt bei meinen Eltern im Kleinstadt-DM gab es sie endlich! Auch den Ständer mit der Lieblingen+Top Coat gratis, aber da konnte ich mich für keinen Lack so richtig entscheiden. Einer, der mich interessiert hätte, war schon weg, ein anderer gefällt mir wirklich gut, aber den kann ich mir auch im nächsten Monat oder im Dezember noch aus der regulären Kollektion kaufen. Ist nicht so, als ob ich unbedingt den Top Coat brauche und jetzt gerade habe ich genügend neue Lacke. Mehr dazu am Ende des Beitrags. :D 

Diesen Ton empfinde ich auf den Nägeln einen Hauch dunkler als im Fläschchen. Ich würde ihn als ein dunkles grau mit blau Touch bezeichnen, der je nach Lichteinfall, aber auch leicht grünlich daher kommt. Alles in allem, eine interessante Farbe. Ob sie mich total überzeugt, weiß ich noch nicht. Habe mir etwas nicht ganz so dunkles vorgestellt, aber gefallen tut er mir trotzdem. 

Eine Schicht deckt schon perfekt, da meine Nägel aber wieder sehr uneben sind, habe ich am nächsten Tag noch eine Schicht aufgetragen, die die Unebenheiten dann fast zu 100% ausgeglichen hat. An der Farbe hat es nichts geändert, sie wurde nicht noch dunkler. Auf dem Foto seht ihr zwei Schichten. Ohne Überlack.

Der Auftrag war sehr gut, der Lack ist weder zu dickflüssig noch zu flüssig. Ging alles flott und ordentlich. Alles was unordentlich aussieht, liegt an meinem Talent, nicht am Lack oder Pinsel. 

Zur Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen, da ich die zweite Schicht erst vor einer Stunde aufgetragen habe. Werde dieses Mal auch keinen Top Coat auftragen, da ich am Montag zur Arbeit muss und der Lack mir für die Arbeit doch zu dunkel ist, daher werde ich seine Haltbarkeit nicht verlängern, sondern ihn Anfang der Woche, wenn er sich aufzulösen beginnt, ablackieren. 


Die nächsten Wochen kommt noch mindest ein weitere Swatch Beitrag, da ich noch zwei weitere Lacke gekauft habe: einen anderen aus der Essie Herbst Kollektion (den roten) und einen aus der Manhatten Birthday LE (einen der vielen blauen). Außerdem  habe ich zwei Lacke in einer Facebook Gruppe erstanden, die ich im Laden verpasst hatte. Zwei Blautöne, daher hatte ich mir den blauen Ton aus der Essie Herbst Kollektion nicht gekauft. Und ich wollte ja noch ein paar der Lacke tragen und fotografieren, die im "my favourites" Beitrag ohne Swatch sind. :D 
Hab auch noch ein paar andere Beiträge, die hier so rumlungern. Hauls, eine Box, Rezepte - die aber ein Foto verpasst haben, und und und... Ich freue mich, wenn ihr mitlest!

Lieben Gruß und ein schönes Wochenende!
Sandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen